Monika Werkstatt

unnamed

MONIKA WERKSTATT

Es begab sich im Jahre 1997, dass Monika auszog, um der überwiegend männlich geprägten Musiklandschaft mit Top-Veröffentlichungen die Stirn zu bieten. Obwohl sie die Ellenbogen ausgefahren hat und sich bislang behaupten konnte, ist 20 Jahre später insgesamt kaum Veränderung spürbar. Monika will weiter, aber wie? „Ich muss irgendwie direkt mit den Menschen in Kontakt treten“, denkt sie sich. Eine neue Idee muss her! Gesagt, getan:  Die Monika Werkstatt ist geboren.

Monika schnappt sich dafür drei bis vier ihrer Künstlerinnen und besucht verschiedene Städte, um von ihrer Kunst und Arbeit zu berichten. Natürlich ist es Monika genauso wichtig, sich mit den Leuten, die sie in der Werktstatt besuchen, auszutauschen. Daher ist sie für jede Frage, die aus dem Publikum kommt, offen und dankbar. Neben der Arbeit an Musik und der Frage, wie sich Frau darin spiegelt, ist Monikas größter Schatz natürlich die Musik selber: Deshalb spielen alle Künstlerinnen nach den hoffentlich spannenden Gesprächen kurze Sets mit alten, neuen oder sogar erst halbfertigen Stücken. „Klingt doch nach nem super Plan“, meint Monika.

Mutig und aufgeregt ist sie schon auf dem Weg, nach:

06.12. Berlin @ Roter Salon
mit Islaja, Sonae, Danielle de Picciotto, Gudrun Gut

09.12. Leipzig @ Institut für Zukunft
mit Islaja, Sonae, Danielle de Picciotto, Gudrun Gut

17.12. Hamburg @ Gängeviertel
mit Islaja, Sonae, Danielle de Picciotto

23.01. Ludwigshafen @ Theater im Pfalzbau
mit Islaja, Sonae, Barbara Morgenstern, Gudrun Gut

Die Premiere in Zürich Anfang November war übrigens turbulent und toll!

Comments are closed.


Islaja on Twitter